Skip to main content

Oakwood Lederjacken


Oakwood Lederjacke – Echtlederjacken mit Charakter

Oakwood ist ein französisches Modelabel mit Hauptsitz in Paris, welches bereits auf eine 25-jährige Firmengeschichte zurückblicken kann. In Europa gehört Oakwood nicht ohne Grund zu den führenden Herstellern von exklusiven Lederjacken sowohl für Damen als auch für Herren. Gegründet wurde das Label als Tochtergesellschaft von Cuirce Diffusion einen französischem Lederspezialisten. Das Ziel der Gründung bestand darin hochwertige Lederjacken für die breite Masse anzubieten und das ist auch gelungen: Mittlerweile bietet Oakwood ein sehr breit gefächertes Sortiment an Oakwood Lederjacken an.

 

Oakwood Lederjacke – Was zeichnet sie aus?

Das Angebot an Lederjacken des Herstellers Oakwood ist sehr vielfältig: Angefangen beim urbanen Stil, klassischen und weniger ausgefallenen Stil bis hin zu extravaganten Modellen mit ausgefallenen Schnitten und Designs, die für einen herausragenden Auftritt sorgen und die Blicke nur so auf sich ziehen. Im Bereich der Schnittform haben Damen und Herren die Wahl zwischen Oakwood Lederjacken, die passgenau und tailliert die eigene Figur perfekt betonen aber auch zwischen Echtlederjacken, die etwas lockerer und länger ausfallen und auch kleine Problemzonen einfach verschwinden lassen.

Hinzu kommen die rockigen Modelle, die nie aus der Mode kommen aber trotzdem dem aktuellen Trends und Ansprüchen immer wieder aufs Neue angepasst werden. So wirkt man mit Oakwood Echtlederjacken im Rocker-Style definitiv nicht altbacken. Charakteristisch sind hier die Nietenaufsätze, Steppaufsätze bis hin zu Fransen und Zier-Reißverschlüssen. Dabei setzt das Label nicht nur auf viele verschiedene Stile, Schnitte, Formen und Designs sondern auch auf eine hohe Materialqualität, wohlüberlegte Details und Designs, die dem aktuellen Trendansprüchen gerecht werden.

Durch diese Kombination hat jede Oakwood Lederjacke ihren ganz eigenen Charme.

 

Oakwood Lederjacke – Große und vielseitiges Modellangebot

Überzeugend ist bei Oakwood Lederjacken neben der hochwertigen Material- und Verarbeitungsqualität auch das große Modellangebot. Zur Auswahl stehen hier unter anderem Bikerjacken, Kurz-Echtlederjacken für die Damen aber auch sportliche Herren-Modelle mit lässigem und längerem Schnitt. Dabei müssen Damen und Herren auf Oakwood Lederjacken sowohl im Sommer als auch im Winter nicht verzichten. Es gibt nämlich sowohl leichte Modelle aus Echtleder als auch warm gefütterte Jacken, die in der kalten Jahreszeit den Träger oder die Trägerin schön warm halten.

Die gefütterten Modelle sind so zum Beispiel mit Fellkragen versehen und sorgen für einen edlen und trendigen Auftritt. Zum Angebot gehören nicht nur Oakwood Lederjacken im klassischen Schwarz, Beige oder Braun sondern auch Modelle in Violett, in verschiedenen Rot-Nuancen bis hin zu Lederjacken in Silber und im zarten Rosa für die Damen. Die Herren können auf eine genauso vielfältige Farbauswahl zurückgreifen. Neben den herkömmlichen Farben stehen hier Oakwood Lederjacken in Dunkelblau, Grau oder in Khaki.

Die vielfältige Auswahl hat zudem den großen Vorteil, dass die Lederjacken zu jeder Gelegenheit getragen werden können. Ob in der Freizeit beim gemütlichen Beisamensein mit Freunden, in einer wilden Partynacht oder beim Geschäftsessen oder Meeting: Hier treffen hohe Qualität, Stil und Vielfalt definitiv perfekt aufeinander.

 

Oakwood Lederjacken – Wie am besten kombinieren?

Wie man eine Oakwood Lederjacke am besten kombiniert, hängt natürlich auch immer vom jeweiligen Modell ab. Grundsätzlich passen zu den legeren Herren-Modellen, die sehr lässig wirken und so den Freizeit-Look optimal abrunden, am besten Jeans und T-Shirt und Sneakers. Diese sollten am besten die gleiche Farbe oder zumindest die gleichen Farbnuancen aufweisen wie die Lederjacke: Das rundet den Look sehr gut ab. Wer es etwas ausgefallener und rockiger bevorzugt, wählt eine schwarze oder braune Oakwood Lederjacke und kombiniert diese mit schwarzen Jeans im Used-Look und trendigen Sneakers oder Boots.

Damen können ihre Oakwood Lederjacke ebenfalls ganz klassisch mit Jeans und T-Shirt kombinieren. Etwas edler wirkt das Outfit mit Oakwood Lederjacke in Kombination mit Bluse, dezenter Jeans und High-Heels. Etwas extravaganter ist wiederum die Kombination mit Leo-Print. Eine braune oder beige Oakwood Lederjacke und dazu ein Blusenkleid mit Leo-Print – Perfekt ist das Party-Outfit. So fällt man auf jeder Party auf. Beliebt sind auch Lederjacken im Metallic-Look, die am besten mit einer schwarzen Röhrenjeans und ebenfalls in dunkeln Farbtönen gehaltener Bluse getragen werden.

Abgerundet wird das ganze dann noch mit den passenden Accessoires in Form von Plateau-Pumps, einer Clutch mit Metallic-Elementen und Statement-Kette oder auffälligen Ohrringen. Erlaubt ist hier natürlich was gefällt.

 

Die Oakwood Lederjacke – Hoher Tragekomfort

Wer sich einmal für eine Oakwood Lederjacke entschieden hat, wird die Modelle des Labels nicht mehr missen wollen. Ob Lang- oder Kurzjacke, Bikerjacke oder rockiges Modell zum Sortiment von Oakwood gehören auch Westen und Mäntel aus echtem Leder. Des Weiteren hat man die Wahl zwischen verschiedenen Lederarten, die je nach gewählter Modellvariante mal raffiniert mit Fell oder Strick kombiniert werden. Design, Materialqualität und Tragekomfort stehen bei Oakwood immer im Vordergrund. Das einzigartige Design ist der sorgfältigen Herstellung der Oakwood Lederjacken zu verdanken.

Leder ist ein sehr edles und anspruchsvolles Material und darüber ist sich das Label auch definitiv im Klaren so dass aufwendige Handarbeit mit Raffungen, Knitter und Waschungen intelligent kombiniert werden. So können die einzigartigen Lederjackenmodelle erst entstehen, die für das Label so charakteristisch sind. Wer nun mit dem Gedanken spielt sich eine Oakwood Lederjacke zum ersten Mal zu kaufen oder eine bereits vorhandene Jacke mit einem weiteren Jackenmodell zu erweitern, der sollte sich viel Zeit nehmen. Schließlich ist das Angebot inzwischen recht groß und vielfältig geworden.

Damit die Lederjacke erst richtig zur Geltung kommen kann, muss sie nicht nur den eigenen Ansprüchen gerecht werden sondern auch die richtige Passform und einem zum Typ passenden Schnitt aufweisen. Wer sich gar nicht entscheiden kann, der kann sich auch direkt für mehrere Modelle entscheiden. Empfehlenswert ist so zum Beispiel eine Oakwood Lederjacke für die warmen Sommermonate und eine Lederjacke des Labels mit Fütterung für die kalte Jahreszeit. So ist man das ganze Jahr perfekt ausgestattet.