Skip to main content

Günstige Lederjacken


Günstige Lederjacken - Damen Bild
Günstige Lederjacken - Herren Bild


Günstige Lederjacken: Wie finde ich gute Angebote?

Lederjacken sind ein Trend-Kleidungsstück, welches bei modebewussten Herren und Damen zur Grundausstattung im Kleiderschrank gehören sollte. Dabei muss es nicht immer das teuerste Modell sein. Es gibt auch günstige Lederjacken, die mit ihrer tollen Qualität und mit ihrem tollen Design überzeugen. Aber woran erkenne ich gute Qualität und wo finde ich günstige Angebote in diesem Segment? All diese Fragen und weitere Tipps hat der folgende Ratgeber für Dich übersichtlich zusammengestellt.

 

Günstige Lederjacken kaufen: Woran erkennt man gute Qualität?

Gute Qualität muss bei Lederjacken nicht zwingend mehrere hundert Euro kosten, inzwischen gibt es auch günstige Lederjacken sowohl für Herren als auch für Damen, die im unteren Preissegment angesiedelt sind. Eines der wichtigsten Kriterien, die Dir einen ersten Eindruck über die Qualität eines Modells verschafft, sind die Nähte. Grundsätzlich gilt hier: Je weniger Nähte, desto besser ist die Qualität der Lederjacke. Das deutet darauf hin, dass bei der Verarbeitung des Materials nicht viele verschiedene Lederstücke verwendet wurden sondern ein größeres Teilstück.

Trotzdem sollten günstige Lederjacken nicht zu wenig kosten. Mindestens 100 Euro solltest Du schon investieren, damit Du lange etwas von deiner Jacke hast, ausgenommen sind hierbei natürlich Kunstlederjacken. Zudem kannst Du so sicher sein, dass die Jacke robust genug ist und Du so lange Freude an ihr haben wirst.

 

Günstige Lederjacken: Wo finde ich gute Angebote?

Das Angebot im Bereich Lederjacken für Herren und Damen ist inzwischen recht vielfältig geworden. Das macht die Suche nach einem geeigneten Modell nicht unbedingt einfacher. Trotzdem hat die Angebotsvielfalt den großen Vorteil, dass man auf viele verschiedene Modellvarianten zurückgreifen kann, sei es hinsichtlich Farbe, Form oder Design. Dadurch musst Du dir definitiv keine Sorgen darüber machen, dass du im Bereich günstige Lederjacken auf eine geringe Modellauswahl zurückgreifen musst.

Zu finden sind so günstige Modelle zum einen im Internet. Das Internet hat im Vergleich zum Fachhandel vor Ort den positiven Effekt, dass Du die Angebote deutlich unkomplizierter und schneller miteinander vergleichen kannst. Das lästige Aufsuchen von vielen Fachhändlern vor Ort entfällt so zum Glück. Eine weitere sehr beliebte und interessante Möglichkeit sind Flohmärkte, Second-Hand-Läden oder Kleinanzeigen sowohl im Internet als auch in Tageszeitungen. Eine gute Stütze im Internet sind sogenannte Preissuchmaschinen, die mit wenigen Klicks direkt aufzeigen welches aktuell die günstigsten Angebote sind.

Wie Du siehst gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wodurch Du Dir den für dich besten Weg für den Kauf einer Lederjacke heraussuchen kannst.

 

Wie finde ich die richtige Farbe?

Bei der Suche nach einer Lederjacke stellt sich auch schnell die Frage welche Farbe es überhaupt sein soll. Zum Angebot stehen klassische günstige Lederjacken in schwarz, hellbraun bis dunkelbraun, beige und grau. Wenn du es klassisch magst und Deine Lederjacke mit vielen verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren möchtest, kann dies die beste Wahl sein. Magst Du es aber lieber extravagant und abwechslungsreich kannst du auch Modelle in knalligen Farben oder Pastelltönen wählen.

Hier stehen unter anderem folgende Farben zur Auswahl: rot, gelb, blau bis hin zu rosa und rot. Entscheidest Du dich für farbige Modelle solltest Du nicht vergessen zu schauen, ob du bereits passende Kleidung im Kleiderschrank hast.

 

Wie pflege ich meine günstige Lederjacke?

Damit Du lange etwas von deiner neu erworbenen Lederjacke hast, solltest Du Dich vor dem Kauf auch unbedingt über die richtige Pflege informieren. Der erste Schritt besteht in der Imprägnierung der Lederjacke, die direkt nach dem Kauf erfolgen sollte. Das schützt sie vor Nässe und sorgt dafür, dass das Leder lange schön und gepflegt bleibt. Beim Auftragen des Imprägnierspray achte darauf, dass du einen Abstand zwischen Sprühkopf und Material von mindestens 30 Zentimetern einhältst. Das verhindert unschöne Verfärbungen.

Dann gibt es noch einen ganz einfachen Pflegetipp: Hänge Deine Lederjacke alle 6 Wochen ins Badezimmer nachdem du Dich geduscht hast. Das sorgt dafür, dass das Leder die Feuchtigkeit aus dem Wasserdampf aufnimmt und das sorgt wiederum dafür, dass sie nicht austrocknet. Wenn das nicht ausreicht, kann es ratsam sein, die Lederjacke mithilfe von Lederfett oder Lederöl gelegentlich mit Fett und Feuchtigkeit zu versorgen. Das schützt die Jacke noch zusätzlich vor Nässe. Dabei solltest Du das Fett oder Öl nur sehr sparsam auftragen, das reicht vollkommen aus.

Ein weiterer sehr wichtiger Hinweis: Auch wenn die Lederjacke imprägniert wurde, solltest Du sie lieber nicht bei Regenwetter anziehen. Das ist nur ohne Weiteres bei Lederjacken aus Glattleder möglich.

 

Wie günstige Lederjacken aufbewahren?

Ob günstiges oder teures Modell auch die Aufbewahrung wirkt sich auf die Langlebigkeit einer Lederjacke aus. Wichtig ist, dass Du die Lederjacke nicht lange in einem Koffer verstaust, wenn Du sie mit auf Reisen nimmst und sie glatt einpackst. Sonst entstehen unschöne Falten. In feuchten Kellern oder in Plastiktaschen haben Lederjacken ebenfalls nichts zu suchen, da dies die Bildung von Schimmel begünstigt. Hinzu kommt, dass geölte Jacken abfärben können, so dass sie keinesfalls mit heller Kleidung in Kontakt kommen sollten.

Grundsätzlich sollten Lederjacken im Schrank immer hängend aufbewahrt werden.

 

Wie kann ich eine feuchte Lederjacke trocknen?

Im Idealfall sollte die feuchte Lederjacke an der Luft trocknen. Dabei sollte sie nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Sie kann aber auch im Kaltprogramm vom Trockner getrocknet werden. Ist die Lederjacke nicht mehr feucht, erkennst du das am ihrer Steifheit. Um diese zu beheben, die Jacke leicht durchkneten und etwas ziehen, so wird sie wieder weicher.